About

Word·e·scape ist ein Projekt für und mit SchülerInnen mit und ohne künstlerische oder musikalische Erfahrung. Bei Word·e·scape begegnen sich das Schreiben, das Sprechen und das Musizieren in audiovisuellen Kompositionen. Zum einen werden SchülerInnen ermuntert, mit ihrer eigenen Handschrift neue Arten des Schreibens zu wagen. Zum anderen erforschen die TeilnehmerInnen spielerisch die Klänge ihrer eigenen Stimme, der Körperperkussion und der vorhandenen Klangerzeugern. Die SchülerInnen arbeiten abwechselnd in zwei Gruppen in der Klang- und Bildproduktion: Mittels Stop-Motion Technik werden die Schriftzüge animiert und parallel dazu entstehen eigene musikalische Kompositionen. In der Präsentation im Kinosaal wird der selbstgemachte Film live mit der selbstkomponierten Musik von den SchülerInnen vertont. Das Zusammenspiel der visuellen und der akustischen Ebenen kann man hier in dem Handschrift-Animationsfilmen betrachten, die als Ergebnis der Workshops entstehen. Projektleitung: Eunice Martins, Laura Mello, Heidrun Schramm und Nicolas Wiese.

.

.

.

 

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Advertisements