About

In dem Projekt word·e·scape werden auf Handschrift basierende Animationsfilme live vertont. Zentrale Themen sind dabei Sprache, Sprachklang und Schriftbild. Ausgehend von zwei Worten aus der Muttersprache und der neu erlernten/zu erlernenden deutschen Sprache entwerfen SchülerInnen aus Willkommensklassen in Berlin unter Anleitung von vier KünstlerInnen mit interdisziplinärer Erfahrung (Musik, Animationsfilm, Video, Grafikdesign, Graffiti, Performance, Klangkunst) eigene, auf ihrer Handschrift basierenden Schriftzüge. Mittels Stop-Motion-Technik werden die Worte in Bewegung gebracht und animiert. Durch Vervielfältigung, Farbwechsel und Bewegungen im Bildraum entstehen so bereits kurze Bildsequenzen.